Dr. med. Teodosiu
Bahnhofstraße 6-8
8810 Horgen-Schweiz

Telefon +41 (0)44 725 63 63
Telefax +41 (0)44 725 63 73

Unerwünschter Haarwuchs

Unerwünschter Haarwuchs

Die vermehrte Körperbehaarung bei Frauen ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern kann auch Zeichen einer Erkrankung sein. Häufig sind die Patientinnen in ihrem psychischen Wohlbefinden, Selbstbewusstsein und ihrer Sexualität beeinträchtigt.

Unter Hirsutismus versteht man die pathologisch vermehrte Körperbehaarung vom männlichen Verteilungstyp bei Frauen, insbesondere mit einer vermehrten Haaransammlung im Bereich von Oberlippe, Kinn, Brust,

In unserer Gesellschaft passt die vermehrte Körperbehaarung bei Frauen nicht in das Bild der Weiblichkeit, sodass der Hirsutismus schon lange nicht mehr ein rein medizinisches oder kosmetisches Problem ist. Daher ist eine individuell den Bedürfnissen der betroffenen Frauen angepasste topische oder systemische Therapie unerlässlich.


THERAPIE

Die Therapie des Hirsutismus sollte, wenn möglich , die zu Grunde liegende Erkrankungen beseitigen. Virilisierende Medikamente gilt es abzusetzen.

Laserepilation

Mit dem modernen langgepulsten Lasern ist eine dauerhafte, gründliche und nahezu schmerzfreie Haarentfernung möglich. Nach nur wenigen Behandlungen sind die Haarwurzeln zerstört. Die Laserepilation eignet sich für alle Haar- und Hauttypen.
Vor und nach der Laser-Haarentfernung sollten Sie einige Wochen die Sonne und das Solarium meiden. Sonst könnte es zu Pigmentveränderungen des behandelten Areals kommen.

Hormontherapie

Eine verstärkte Körperbehaarung kann hormonelle Ursachen haben, wenn der Körper zuviel männliche Hormone (Androgene) produziert. Effektiv können deshalb als Therapie Hormone eingesetzt werden. Die Dosierung richtet sich nach Art und Umfang der Beschwerden, die in einer medizinischen Untersuchung ermittelt werden.

Medikamente

Seit 2004 zugelassene Eflornithin -Therapie kommt als lokale Therapie im Gesichtsbereich zum Einsatz. Es vermindert das Haarwaschtum innerhalb von 8 Wochen durch Hemmung der Ornithindecarboxylase (ein Enzym, dass Haarfolikel zum Wachsen brauchen).
Zur Anwendung: Die Creme muss zweimal am Tag (Abstand von 8 Stunden) aufgetragen werden. Aufgrund des langsamen Wachsens der Haare braucht man auch für ihr Nichtwachsen Geduld.