Dr. med. Teodosiu
Bahnhofstraße 6-8
8810 Horgen-Schweiz

Telefon +41 (0)44 725 63 63
Telefax +41 (0)44 725 63 73

Anti-Aging

Anti-Aging – für immer jung

„Lange jung zu bleiben und glücklich zu leben“

Die Menschen werden immer älter. So werden laut Statistik die Männer in Deutschland im Durchschnitt 75 Jahre und die Frauen bereits 81Jahrealt. Kein Wunder, dass bei vielen der Wunsch entsteht, auch im hohen Lebensalter noch geistig und körperlich fit zu sein.


Anlicken für eine größere Darstellung !

DIE VIER PHASEN UNSERES LEBENS

Unser Körper befindet sich in ständigem Wandel und keiner bleibt vom Alter verschont. Doch wie schnell wir altern und wie rapide unsere Leistungsfähigkeit abnimmt, können wir durch unseren Lebensstil stark mit beeinflussen.

Wachstumsphase

Von der Geburt bis zum 20 Lebensjahr befindet sich unser Organismus in stetigen Aufbau.
Mit 20 Jahren sind wir am Höhenpunkt unserer Leistungsfähigkeit angelangt. Unsere Erbsubstanz , die DNA, verliert danach pro Jahr ca.1 % ihre Reproduktionsfähigkeit.
Das heißt, die Zellteilung und alle damit verbundenen Vorgänge in unserem Körper verändern sich, und wir beginnen zu altern.

Vorsorgephase

Hier ist der Name, also die PRÄVENTION. Durch eine gesunde Lebensweise mit guter, vollwertiger Ernährung, reichlich Bewegung und so wenig Stress wie möglich, sollten wir versuchen, die Funktionsfähigkeit unseres Körpers aufrechtzuerhalten.
Allerdings lässt dies bei vielen Menschen zu wünschen übrig.

Bereits ab 20 gilt es, auf eine gesunde Lebensweise zu achten.


Handlungsphase

Ab dem 40. Lebensjahr werden die meisten von uns etwas ruhiger und vernünftiger. Nun beginnt die konkrete Handlungsphase, da heißt: Präventive Maßnahmen gegen das Altern und seine Begleiterscheinungen sollten geschmiedet werden. Jeder ist für sich selbst und seine Gesundheit verantwortlich und bestimmt durch sein Handeln auch den Alterungsprozess.

Die Präventionsmedizin hat als Ziel nicht zu warten bis eine Krankheit aufgetreten ist, sondern alles zu unternehmen um den Ausbruch des Problems zu verhindern oder zu verschieben.

Ab 40 heißt es: gute Vorsätze in die Tat umsetzen und kleine Laster abbauen.

Alterungsphase

Ab 50 haben die Gesundheit und Erhaltung der Lebensqualität eindeutig Vorrang. Nur wer sich um seinen Körper kümmert und einen entsprechend gesunden Lebensstil führt, kann gesund in die Zukunft blicken.

Ein gesunder Lebensstil stärkt das Immunsystem und kann sowohl Lebens- spanne wie auch Gesundheitsspanne verlängern.


DIE EINFLUSSFAKTOREN DES ALTERNS (6)

Damit Sie Ihre persönliche Anti-Aging- Startegien entwickeln können, sollten Sie auch die Einflussfaktoren kennen, durch die Zellen und Organen ihre Funktion einbüßen.

Freie Radikale – Freie Radikale entstehen bei allen Stoffwechselprozessen im Körper, aber auch durch äußere Einflüsse wie UV-Licht, Umweltschädigung, Stress oder Rauchen. Es sind aggressive Sauerstoffatome, die auf der Suche nach ihrem fehlenden Elektron andere Stoffe, Zellmembrane oder Gewebe im Körperzerstören. In kleinen Mengen sind sie harmlos, da der menschliche Organismus überein natürliches Schutzsystem verfügt, das diese aggressiven Radikale neutralisiert.
Treten die Schädlinge aber in größeren Mengen auf, ist der Reparaturmechanismus des Körpers gefährdet. Die Zellen sterben ab oder verändern sich so, dass Krankheiten entsehen.

Langlebigkeitsgene – Alt sein vererbt sich, darin liegt viel Wahrheit. Denn Gene bestimmen, wie gut die Schutzsysteme gegen die freien Radikale arbeiten.

Hormone – Wie fit wir uns fühlen, wie glatt unsere Haut ist, wie wendig wir im Kopf sind- all das wird im Wesentlichen von unseren Hormonen mit beeinflusst. Kein Wunder ,dass viele Menschen die biologische Uhr zurückdrehen möchten.

Ernährung – Der Mensch ist, was er isst- diese Lebensweisheit bringt es auf den Punkt.

Wer sich nicht ausgewogen und vollwertig(Vitaminen, Mineralien, Spurelementen) ernährt, beschleunigt den Alterungsprozess.

Bewegung – Wer rastet, der rostet. Denn Bewegungsmangel wirkt sich negativ auf den Stoffwechsel aus, die Durchblutung wird nicht ausreichend gefördert, und es kommt zu Gefäßverengungen und Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Stress – Körperliches und seelisches Wohlbefinden ist Balsam für die Seele. Aber die wenigsten Menschen achten darauf und lassen sich vom Alltagstress auffressen.

DIE THERAPIENSTRATEGIEN IN DER ANTI–AGING-MEDIZIN

Die Bemühungen der Medizin, die Alterungsprozesse zu verhindern (Anti-Aging) hat nicht das Ziel, Leben um jeden Preis für kurze Zeit zu verlängern, sondern die zweite Lebenshälfte fit, gesund und auch attraktiv zu gestalten.

Die Anti-Aging Therapie beruht sich auf drei große Komplexe.

An erster Stelle stehen die Überprüfung und Anpassung der persönlichen Lebensführung. Hierzu gehören eine ausgewogene vollwertige Ernährung, ausreichende Bewegung, geistige Fitnesstraining.

An zweiter Stelle die Reduktion der freien Radikale. Dies geschieht durch eine personadaptierte, genau abgestimmte Therapie von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Antioxidantien. Antioxidatien sind Substanze , die zum Teil vom Körper selbst gebildet werden, anderseits auch über die tägliche Nahrung aufgenommen werden müssen. Unsere Körperzellen nutzen zahlreiche –Vitamin C,E, Flavonoide, Selen, Zink, Kupfer, Coenzym Q10.

An dritter Stelle der Ersatz der natürlichen Hormone. Entgegen vieler Vorurteile geht es hier nicht um die zusätzliche Gabe künstlicher Hormone. Ganz im Gegenteil, nach einer eingehenden Untersuchung werden genau die Hormone ersetzt, an denen ein Mangel herrscht ( z.B. Schilddrüsehormon-Substitution). Die Möglichkeiten, die die Hormontherapie im Bereich der Altersforschung eröffnet, sind ebenfalls sehr viel versprechend.
Durch die richtige Gabe und Dosierung kann die Lebensqualität vieler Menschen wieder beträchtlich gesteigert werden. Vor allem aber wird Krankheiten wie Osteoporose, Herzkreislauf-Erkrankungen, Diabetes entgegen gewirkt.